27.04.22

Liebe Theaterfreunde!

 

Leider ruht jetzt schon im 3. Jahr unser Spielbetrieb. Aufgrund der  andauernden Pandemie ist derzeit noch nicht absehbar, ab wann wir wieder ein Theaterstück für Euch aufführen werden.

 

Wir als Verein und insbesondere die Spieler vermissen die Proben und die Aufführungen auf unsrer geliebten Bühne.

 

Als kleines Trostpflaster haben wir die Zeit der Pause genutzt, um unsere Internetseiten mit -umfangreichen- Bilderserien zu unseren Aufführungen von 1998 bis 2019 zu vervollständigen.

 

Über den Menüpunkt "Bilder" gelangt Ihr auf mittlerweile mehr als   -1 500- eingestellte Fotos.

 

Tipp für Tablet- oder Smartphone-Nutzer:

Durch Umstellen mit einem Klick aufs Feld "Standard Ansicht" am Ende dieser Seite (unmittelbar über dem "Impressum") gelangt man zu einer einfacher zu navigierenden "Menüleisten-Ansicht"

 

Wir hoffen, dass Ihr alle gut durch diese Zeit kommt und wir den Vorhang in nicht allzu langer Zeit wieder für Euch öffnen können.


28.09.21

 

Liebe Theaterfreunde,

aufgrund der andauernden Corona-Pandemie ist ein Spielbetrieb in diesem Jahr leider immer noch nicht möglich.

 

Am 24. September 2021 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes statt. Der bis zu diesem Zeitpunkt amtierende Vorstand wurde für die nächste Amtsperiode (2 Jahre) wiedergewählt.

 

Die Mitglieder der Versammlung besprachen auch mögliche Aktivitäten fürs Jahr 2022. Sollte die Entwicklung der Pandemie es zulassen ist fest geplant, im nächsten Jahr ein neues Stück einzustudieren. 

 

Über das weitere Vorgehen werden wir an dieser Stelle sowie auch im Wochenblatt der Verbandsgemeinde Montabaur zeitnah aktuell berichten.

 

Bleiben Sie weiterhin gesund!

 


Dezember 2019

 

 Artikel des Landesverbandes Amateurtheater Rheinland-Pfalz e.V.

(www.theaterrlp.de) in der 4 Ausgabe 2019 der Zeitschrift "Vorhang auf" zur Aufführung "Alles bestens geregelt":


18. November 2018

Die Theatergruppe spendete in diesem Jahr 500 Euro an die ehrenamlich tätigen "First Responder - Helfer" des  Deutschen Roten Kreuzes, Ortsverein Augst. Eine symbolische Übergabe der Spende fand nach unserer letzten Aufführung am 17.11.18 auf der Bühne statt.

Weitere Spenden zur Erweiterung der Ton- und Lichttechnik im Dorfgemeinschaftshaus kamen der Ortsgemeindeverwaltung Simmern zugute. Von dieser Technik profitieren insbesondere auch alle die Halle nutzende Simmerner Ortsvereine.


Das schrieb die Westerwälder Zeitung zur Premiere von

"Zwei wie Hund und Katz":


27.04.2016

Pressemitteilung der Wochen-Zeitung "Blick Aktuell" vom 14. April 2016:

 


16.04.2016

Pressemitteilung der Westerwälder-Zeitung (Rhein-Zeitung) vom 06. April 2016: